Köfun á Íslandi - Islenska  Dive Iceland - English  Tauchen in Island - Deutsch          Bookmark and Share

TAUCHPLÄTZE

KLEIFARVATN

Die heissen, geothermalen Unterwasserquellen im See Kleifarvatn

Die heissen Unterwasserquellen im See Kleifarvatn wurden erst 2009 entdeckt.
Am Südende des Sees befinden sich unweit vom Ufer auf einer Tiefe zwischen 6 und 14 Metern einige Krater unter der Wasseroberfläche.
Die heissen Unterwasserquellen des See Kleifarvatn in Island
Kleifarvatn in Island © Martin Strmiska
Aus diesen Kratern und Spalten brodelt und blubbert es, heisse Luft und heisses Wasser, oft angereichert mit Schwefel, tritt aus und lässt uns schon oft vor dem Einstieg ins Wasser unseren Tauchplatz riechen.

Die geothermalen Unterwasserquellen von Kleifarvatn sind ein einzigartiger Tauchplatz der seinesgleichen sucht.
Die gelben Schwefelablagerungen am Sandgrund und tiefe Schächte aus denen es grau "dampft" geben ein surreales Bild unter Wasser ab.
Manchmal sieht man grosse Schwärme von Stichlingen und einzelne Forellen und des öftern auch verendete Forellen nahe der Schwefelquellen. Die Fische scheinen den hohen Schwefelgehalt im Umkreis der Quellen nicht zu vertragen.
Also hier nicht unbedingt (wie in Silfra) den Atemregler aus dem Mund nehmen und trinken :-).
Was man hingegen machen kann, sofern man mit Nasshandschuhen taucht, ist die Handschuhe unterwasser kurz abzustreifen und sich die Hände an dem heissen Wasser zu wärmen...

Die heissen Unterwasserquellen des See Kleifarvatn in Island
Die heissen Unterwasserquellen im See Kleifarvatn in Island © Martin Strmiska



Tour Operator - Authorised by Icelandic Tourist Board   PADI DIVE CENTER   PADI   Blái Herinn